Oya – textiler Schmuck von der Seidenstraße

 

Die Tradition der handgefertigten Spitze OYA reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Damals wurden in den Osmanischen Palästen die Ränder von Kopftüchern, Unterkleidern oder Tischdecken mit verschiedenen Blumenmustern aus feinster Spitze verziert.

Dieser Artikel wurde am 16.11.2018 um 17:29 veröffentlicht

Zurück zur Übersicht